Sonntag, 7. Mai 2017

Rezension zu "Dein Traum in Mir" von Thalea Storm


Autor: Thalea Storm
Verlag: Selfpublisherin auf Amazon
Preis: 8,99€
Seitenanzahl: 245

Seit kurzen bin ich als Bloggerin für die Autorin Thalea Storm tätig. Nun durfte ich endlich ihr  Debüt "Dein Traum in mir" lesen. Vielen Dank an dieser Stelle an Thalea, die mir ein Taschenbuch freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat.



Das Cover ist wundervoll gestaltet. Die Farben sind toll aufeinander abgestimmt. Zudem hat das Cover eine direkte Verbindung zur Handlung des Buches, was ich ebenfalls sehr schön finde. Alles in einem ein sehr traumhafter Hingucker! 



Ellas Leben ist kompliziert: um sie herum jagt alle Welt ihren Träumen und Zielen hinterher, während ihr Alltag von Terminen, Verantwortung und Frust gezeichnet ist.
Doch dann lernt sie auf verblüffende Art und Weise den mysteriösen und zugleich faszinierenden Conrad kennen.
Für Ella wird Conrad ein Ort der Zuflucht, der alles daran setzt, ihr die schönen Seiten des Lebens wieder näher zu bringen.
Ein Wechselbad der Gefühle beginnt, hin- und hergerissen zwischen Traumwelt und Realität.
Ella will der Wahrheit auf den Grund gehen und begibt sich auf eine geheimnisvolle Reise in die Vergangenheit. Immer im Wettlauf mit der Zeit, denn ihre Leben droht sie erbarmungslos einzuholen.



Bei "Dein Traum in mir" handelt es sich um das erste Buch, was ich von Thalea Storm lesen durfte. Gleichzeitig ist es das Debüt der Autorin. 
Die ersten Seiten lesen sich sehr zügig Dank des schönen flüssigen Schreibstils. Besonders ansprechend finde ich die Erzählung aus der Sichtweise von Ella, die zudem in der "Ich"-Perspektive erfolgt. Somit konnte ich mich sofort in die Denkweise von Ella hineinersetzen.
Sie ist tapfer, schlau und stellt ihre eigenen Bedürfnisse hinter denen ihrer Mitmenschen. In diesem Buch werden realitätsnahe Szenen beschrieben mit der perfekten Kombination aus Liebe, Schmerz und Zusammenhalt in einer Familie.
Ich persönlich kann es mir kaum ausmalen wie schwer es ist, die eigene Mutter zu pflegen, Job und Freunde unter einem Hut zu bringen und sich selbst auf diesem schweren Weg nicht zu verlieren. 
Auch die leichte Prise von Fantasie hat der Geschichte keine Abwege getan. Im Gegenteil. Jeder wünscht sich doch für ein paar Stunden aus der harten Realität zu fliehen um für einen winzigen Moment sich seinen Träumen hinzugeben.
Ella tut dies mit Hilfe von Klarträumen. Für Alle, die den Begriff noch nie gehört haben. 
Klarträumen ist eine Form von bewussten Träumen. Mit Hilfe des Klarträumen lernt Ella den sonderbaren, aber auch romantischen Zuhörer Conrad kennen. Dieser ist in den schweren Stunden ihres Lebens eine wahnsinnige Stütze.
Es entwickelt sich eine wundervolle Romanze zwischen den beiden Charakteren. 
Auch die familiäre Beziehung zwischen Ella und ihrer pflegebürftigen Mutter, aber auch zwischen Ella und ihrem egoistischen Bruder ist sehr gut beschrieben.
Das eine oder andere Mal hätte ich mir jedoch gewünscht, dass die Hauptprotagonisten den anderen Mitmenschen die Stirn bietet und ihre heimlichsten Gedanken laut ausspricht. 



Ein wundervolles Debüt der Autorin Thalea Storm. Sie schafft es die harte Realität für die Leser bildhaft darzustellen. Sie gibt einen kleinen, aber hinterbleibenden Eindruck wie schwer die Pflege eines Familienangehörigen Mitgliedes ist. Der Hauch von Fantasie ist das absolute Sahnehäubchen in dieser Geschichte. 
Alles in Allem ein tolles Buch, was perfekt geeignet ist um ein paar Stunden von der Realität zu fliehen. Absolut berauschend, sensibel mit tollen Lebensweisheiten und einer wundervollen Romanze.

"Alles kann perfekt sein, solange du damit im Reinen bist und es dich glücklich macht."

"Sei mutig. Wage etwas. Mach was draus. Menschen die dich lieben, würden einfach wollen das du glücklich bist."

"Die Zeit nimmt uns Manches, doch das Herz vereint es auf ewig."

Keine Kommentare:

Kommentar posten