Samstag, 1. Juli 2017

Rezension zu "Rock my Dreams" von Jamie Shaw


Autor: Jamie Shaw
Verlag: blanvalet
Preis: 12,99€ / ebook: 9,99€
Seitenanzahl: 480

Hallo ihr Leseeulen, da bin ich wieder!
Nach einer längeren Pause bzw. nach längerer Abstinenz habe ich heute die Rezension zu "Rock my Dreams" von Jamie Shaw für euch. Das Buch erscheint am 17. Juli 2017. Dank dem Bloggerportal durfte ich das Buch vorab für euch lesen. 
Danke an dieser Stelle an den blanvalet-Verlag und dem Bloggerportal.



Wie bei den letzten Büchern der Reihe ist das Cover sehr gut auf den Inhalt des Buches abgestimmt. Im Hintergrund erkennt man das Schlagzeug von Mike, dem Drummer von der Band The Last Ones to Know. Wirklich wieder sehr gelungen!



Hailey Harper hat einen Plan: so schnell wie möglich ihr Studium absolvieren, um nicht länger finanziell von ihrem Onkel abhängig zu sein. Doch dann begegnet sie Mike, und plötzlich kann sie an nichts anderes mehr denken. Mike ist der Drummer der berühmten Rockband The Last Ones to Know, er ist süß, witzig – und der Exfreund ihrer Cousine Danica, die ihn jetzt, da er berühmt ist, unbedingt zurückgewinnen will. Hailey geht auf Abstand, doch sie hat die Rechnung ohne Mike gemacht: Für ihn ist Hailey das Mädchen, auf das er sein Leben lang gewartet hat – und er wird alles tun, um ihr das zu beweisen …



Nachdem ich von dem letzten Teil ein wenig enttäuscht war, bin ich mit gemischten Gefühlen an "Rock my Dreams" herangegangen. Das schlechte Gefühl verflog jedoch nach den ersten Seiten. 
Die Handlungen sind diesmal sehr humorvoll gestaltet und sehr leicht nachzuvollziehen. Mike habe ich sofort ins Herz geschlossen, da er nicht das Klischee eines Bad Boys und Bandmitgliedes erfüllt. Er ist bodenständig, charmant und richtig süß. Besonders positiv empfand ich die Entwicklung der Gefühle zwischen Hailey und Mike. Es war nicht sofort Liebe auf den ersten Blick wie ich es in den letzten Büchern gewohnt war. Zwischen den zwei Hauptprotagonisten entwickelte sich zu erst Freundschaft und erst später ging es in Liebe über. Hailey hat mir in diesem Buch leider nicht so sehr gefallen, da sie, meiner Meinung nach, nicht die gewisse Selbstsicherheit ausgestrahlt hat und manche Gedanken von ihr, besonders gegenüber ihre Cousine, unausgesprochen blieben. Was mich zum Punkt zwei der Rezension bringt. 
Ihre Cousine Danica! Noch nie ging mir ein Charakter so auf die Nerven wie sie. Nach ein paar Seiten habe ich sie richtig gehasst und zutiefst gehofft, dass Hailey sich endlich gegen sie wehrt! Meine Wunsch wurde übrigens zum Ende des Buches erfüllt, aber mehr möchte ich an dieser Stelle nicht verraten. 
Jamie Shaw überzeugte mich wieder mit ihrem wunderbaren und einfachen Schreibstil. Ich konnte das Buch innerhalb von vier Stunden durchlesen, was wahrscheinlich auch daran lag, dass ich in dieser Zeit im Flugzeug saß. 



Wieder einmal ein gelungenes Werk der Autorin. Die Geschichte überzeugt mich voll und ganz, trotz der nervigen Nebenprotagonistin Danica. Jamie Shaw hat eine wunderschöne Liebesgeschichte verfasst mit tollen Tiefgang und der wunderbar beschriebenen Entwicklung von Freundschaft zur Liebe. Ich freu mich schon tierisch auf das nächste Buch!


Keine Kommentare:

Kommentar posten